JÜRGEN PLEINETTI

06. Für Dich knips ich die Sonne an (Songtext)

Text: Boris Fechner
Komposition: Florian Glötzl
Interpret: Jürgen Pleinetti

Ich weiß noch wie’s am Anfang war
Wir zog jeden Tag von Bar zu Bar
War ohne Hoffnung und verlor ́n
Fühl mich mit dir wie neugeborn

Du gibst mir Hoffnung und Struktur
ein Zuhaus und liebe pur
Du gibst mir Sicherheit und halt
Wir beide werden zusammen alt. (...)

Für dich knipps ich die Sonne an
Schmeiß Pluto aus der Umlaufbahn
Wir fliegen schneller als das Licht
ich angel jeden Stern für dich

Für dich knipps ich die Sonne an
Schmeiß Pluto aus der Umlaufbahn

schieß Raketen hoch zum Mars
Wir geben Schub und Gas!
Für dich knipps ich die Sonne an


Wir rannten Beide Hand in Hand
durch’s Sternenmeer am Himmelsrand
Die Sonne gibt uns Energie
sie implodiert ist hell wie nie.

Wir gleiten auf den Sonnenstrahlen
auf dem Weg zu Gottes Pfaden
wir verglühen in dieser Nacht,
du und ich es ist vollbracht. (...)

Für dich...
Für dich...
(Wdhg.)
Wir geben Schub und Gas!
Für dich knipps ich die Sonne an

 

05. Unendlichkeit der Zeit (Songtext)

Text: Boris Fechner
Komposition: Florian Glötzl
Interpret: Jürgen Pleinetti

Wir - Wir geben schub und Energie
An jedem Tag und jeder Nacht
Doch irgendwie reicht es dann nie

Wir - wir leuchten wie ein heller Stern
du kannst uns aus dem Fenster sehen
sind hier so nah und doch so fern

Doch in unserer Vision
Der Ruf nach Glück in uns erklingt

Oooooohhhooow
La la la la Lei
In der Unendlichkeit der Zeit sind wir bereit

Oooooohhhooow
La la la la Lei
Fühlen uns wild and young and free

Oooooohhhooow
La la la la Lei
Düsen wir durch die Galaxy

Oooooohhhooow
La la la la Lei

In der Unendlichkeit
Unendlichkeit
Unendlichkeit der Zeit

Wir - wir schweben in dem dunklen Raum
und der Mond zeigt uns den Weg
hier alles echt es ist kein Traum

Die Sterne explodiern um uns
In violettem Purpurrot
Ein Bild aus malerischer Kunst

Doch in unserer Vision
Der Ruf nach Glück in uns erklingt

Oooooohhhooow (…)

Instrumental

Oooooohhhooow (…)

 

04. It´s Christmas Time (Songtext)

Text: Jürgen Pleinetti
Komposition: Florian Glötzl
Interpret: Jürgen Pleinetti

Feel the Fever,
come feel the time,
I touch your heart, you feel it,
It's christmas time
Come feel the fever,
I'm glad you're my,
This feeling is the christmas time

Feel the moments,
I feel it so,
I'm so happy with you, please let me know,
You feel the fever,
I'm glad you're my,
This feeling is the christmas time

Come feel my heart come feel my soul,
It's warm and not,
cold like snow,
Harmony, I feel this moment,
This feeling is, the christmas time

Now I feel in your heart, I feel in your soul,
It's warm and not,
cold like snow,
Harmony, you feel this moment,
you feel the same, you know, it's christmas time, it's
christmas time

Feel the Fever,
come feel the time,
I touch your heart, you feel it,
It's christmas time
Come feel the fever,
I'm glad you're my,
This feeling is the christmas time

Come feel my heart come feel my soul,
It's warm and not,
cold like snow,
Harmony, I feel this moment,
This feeling is, the christmas time

Now I feel in your heart, I feel in your soul,
It's warm and not,
cold like snow,
Harmony, you feel this moment,
you feel the same, you know, it's christmas time, it's
christmas time


 

03. COME ON BOARD (Songtext)

Text: Boris Fechner
Komposition: Florian Glötzl
Interpret: Jürgen Pleinetti


Endlich – Endlich wieder raus auf´s Meer                                                
Komm mit an Board zum ersten Tanz
coole Musik und geile drums

Ich halt das Ruder - doch du lenkst mich
wir ankern gleich am schönsten Strand
Türkises Meer und weißer Sand

Bridge:
Das Wasser ruht, Poseidon schweigt
Wir halten Kurs und sind befreit

REF:
Come on Board
Der Alltag liegt ganz weit zurück
wir haben die Insel fest im Blick
Come go Abroad and come on Boo-ooh oohoo-oard

Come on Board

Wo jeder Stern heut mit uns lacht
in dieser magisch schönen Nacht
Come go Abroad and come on Boo-ooh oohoo- oard

Wir - Wir tauchen ab in nächste Riff
und werden mit Meerjungfrauen schwimmen

Sturm und Flut auch hier bezwingen
Ich, Ich bring dich sicher an unser Ziel
und bin heut Nacht dein Kapitän
fahr´n ein in Hafen von Athen

Bridge:
Ich bin dein Leuchtturm, bin dein Licht                                
Kein Nebel mehr perfekte Sicht

REF:

 

02. TANZ MIT MIR DEN RUMBA-FOX (Songtext)

Text: Boris Fechner
Komposition: Florian Glötzl
Interpret: Jürgen Pleinetti

Chorus:
Tanz mit mir den Rumba Fox
tanz mit mir heut Nacht
wir teilen unsere Leidenschaft
weil Rumba glücklich macht

Tanz mit mir den Rumba Fox
Tanz mit mir heut Nacht
Romantik pur im Mondesschein
die Leidenschaft entfacht

Verse 2:
ragtime, onestep, two step, three
fühl ich mit dir die Energy
wir gleiten Barfuß durch den Sand
nur du und ich an diesem Strand

Wie eine brise Sommerwind
schweben, tanzen, Sommerkind
Nur du und ich in dieser Nacht
Weil Rumba tanzen glücklich macht

Verse 2:
Unsre Schatten tanzen schlicht   
in diesem fancy Mondeslicht 
und auch der Mond tanzt für uns mit  
zusammen heut im Rumbaschritt

Sommer, Sonne, Sonnenschein
Abendröte, weisser Wein
hier nehmen wir die Welt nun ein
denn hier ist hier und wir daheim

C-Teil /Bridge:

Die Nacht ist jung wir sind allein
Seelig tanzen wir geheim
an unsrem Ort im Mondesschein
du und ich so soll es sein

 

01. ICH WILL TANZEN (Songtext)

Text: Roman Schmelter
Komposition: Fritz Rach, Florian Glötzl
Interpret: Jürgen Pleinetti


Ich spüre, heute startet unsre Zeit
dieser Frühling bleibt uns für die Ewigkeit
Viel zu viele Träume waren unerreicht
Jetzt ist Schluss mit vielleicht

Wie nehmen uns das beste Stück vom Le-he-ben.
Lass uns einfach tanzen, lass uns schweben.
 
Ich will tanzen, lachen, träumen
es ist Zeit etwas zu riskier'n
Einfach tanzen, lachen, träumen
Die Musik sie soll uns entführ’n
 
Ich will tanzen, lachen, träumen
ganz egal, was morgen ist
Ich will tanzen, lachen, träumen
solang Du in meinen Armen bist.

 
Wir nehmen nur die Liebe mit uns mit.
Jede Reise startet mit dem Ersten Schritt
Ich will den tristen Alltag nicht mehr zurück
Wir holen uns – jetzt das Glück

Wie werden bis zum Himmel hoch abheben
Lass uns einfach tanzen, lass uns schweben.
 
Ich will tanzen, lachen, träumen
es ist Zeit etwas zu riskier'n
Einfach tanzen, lachen, träumen
Die Musik sie soll uns entführ’n
 
Ich will tanzen, lachen, träumen
ganz egal, was morgen ist
Ich will tanzen, lachen, träumen
solang Du in meinen Armen bist.

 
Dieser Moment, wenn alles stimmt.
Wenn Du weißt das alles neu beginnt.
Wenn das Dunkel hell erscheint.
Wenn das Leben nach Dir schreit.
 
Ich will tanzen, lachen, träumen
Ich will es uns einfach riskier'n
Einfach tanzen, lachen, träumen
Ich will uns grenzenlos spür'n
 
Ich will tanzen, lachen, träumen
ganz egal, was morgen ist
Ich will tanzen, lachen, träumen
solang Du in meinen Armen bist.



   ©  JÜRGEN PLEINETTI | website by brainsquad
   Impressum | Datenschutz